Hero 1 980

Praxis für Ernährung, Sportmedizin und Personal training

Dein Körper – Dein Wohlfühlort!

Schön, das Du da bist. Ich bin Martina Minnich, die Frau hinter dem Profil – Praxis für Ernährung, Fitness und Sportmedizin. Mit Leidenschaft über ich meinen Beruf als Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin aus.

Hero 1
Image 1 980

Kennst Du das auch?

Unzufriedenheit mit dem Körper Müdigkeit Erschöpfung Schlafstörungen Konzentrations-und Leistungsschwäche Übergewicht Gereiztheit Nervosität Antriebslosigkeit Haarausfall Störungen im Magen-Darm-Trakt mangelnde Belastbarkeit Essattacken Gelenk-, Muskel-und Rückenschmerzen Appetitlosigkeit Lustlosigkeit entzündliche Hautreaktionen

Dein Körper befindet sich nicht im Gleichgewicht. Durch meine Beratung finden wir einen Weg, wie Du zur Balance zurück findest.

Meine Leistungen

Image 2

Training

  • Einzeltraining
  • Gruppentraining
  • Rehabilitatives Training
  • Online coaching
Bg 2

Er­näh­rungs­be­ra­tung

  • Beratung/Begleitung
  • Seminare
Bg 3

Level Up

Individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte ganzheitliche Ernährungs-und Körpertrainingberatung

Image 5 980

Wie ich dazu kam?

Sport war schon immer eine meiner großen Leidenschaften. Dem Sport bin ich in meiner Freizeit immer treu geblieben. Er ist ein festes Ritual in meinem Leben.

Neben dem Sport interessierten mich schon immer medizinische und heilkundliche Themen. Deshalb wollte ich nach meinem Abitur Medizin studieren, mein Traumberuf.

Es läuft im Leben aber nicht immer alles nach Plan. Manchmal brauchen die Dinge Zeit. In dieser Zeit arbeitete ich als Assessorin des Lehramts, auch in der Lebensmittelwarenkunde.

Manchmal läuft das Leben doch nach Plan, denn ich entschied mich eine Heilpraktikerausbildung aufzunehmen, die ich in nächster Zeit erfolgreich abschließen werde. Meine Fachrichtungen sind die Ernährungsberatung und die Sportmedizin.

Gesellschaft, Routine und Alternativen

Das Leben in unserer modernen Gesellschaft ist davon geprägt, dass wir die Lösung unserer Probleme gerne delegieren. Das gilt gerade für Gesundheitsfragen. Wir wachen morgens mit Kopfschmerzen auf, aber statt selbst für eine Muskelentspannung an unserem Schädel zu sorgen, wanken wir schlaftrunken noch vor dem Frühstück zum Arzneimittelschrank, um uns dort ein Schmerzmittel herauszuholen.

Nach dem opulenten Abendessen verspüren wir Sodbrennen und Bauchschmerz, doch anstatt uns vorzunehmen, nicht mehr so viel und so schnell zu essen, schlucken wir ein basisches Salz oder einen sogenannten Protonen-Pumpenblocker, dessen Name bereits erahnen lässt, dass nicht mit ihm zu spaßen ist.

Und bei einem Routinecheck wird festgestellt, dass Dein Cholesterinspiegel zu hoch ist. Du bist geschockt und denkst womöglich an irgendjemanden in der Verwandtschaft, der mal an einem Infarkt oder Schlaganfall gestorben ist. Und daran, dass Du in den letzten Jahren an Körpergewicht zugelegt hast und wie schwer es fallen wird, davon wieder weg zu kommen.

Weiterlesen

Das verhagelt Dir die Laune, malt die Perspektiven in den düstersten Farben aus. Hinzu kommt, dass Dein Arzt seinen mahnenden Zeigefinger erhebt und Deine Zukunft ebenfalls in düsteren Farben ausmalt, wenn Du Deine Pillen nicht nimmst. “ Nimm Deine Pille, und Deine Probleme werden Schnee von gestern sein.” das klingt verlockend. Da hat jemand eine Problemlösung für Dein Problem, dass Dir keinen persönlichen Aufwand abverlangt. Doch der Erfolg dieser Strategie ist zweifelhaft. Denn die Pillen attackieren nur einen Bruchteil Deines Problems. All die anderen Faktoren, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen bleiben unberührt. Stress; Bewegungsmangel, ungesunde Ernährung-nichts davon wird durch Pillen behoben.

Wie könnte nun die Alternative aussehen? Beispielsweise, dass Du nicht mehr dauerhaft delegierst, sondern dein Schicksal und Deine Gesundheit in die eigenen Hände nimmst. Womit wir beim Kern eines gesunden Lebens sind: Wie weit bist Du bereit, selbst dafür aktiv zu werden? Denn je mehr Du Dich als “Strippenzieher” Deines Lebens empfindest, je mehr Kontrolle Du darüber hast, desto gesünder wirst Du. Ich helfe Dir dabei, zu lernen und zu leben, dass Nahrung nicht nur Vergnügen, Genuss, Sozialisation und Kommunikation ist, sondern Medizin, die weder das Vergnügen noch den Genuss ausschließt.